Hier zunächst nur die wichtigsten Daten und Fakten als Chronologie:

27.02.2007  Verabschiedung des "Drei-Bäderkonzepts" durch die Ratsmehrheit von SPD und CDU. Von Teilen der Oppositionsparteien (BIBS, Linke) und in der Öffentlichkeit wird die damit verbundene Schließung der Stadtteilbäder heftig kritisiert. Kritisiert werden außerdem die überhöhten Kostenschätzungen für die Sanierung der Stadtteilbäder und die unrealistisch niedrige Kostenschätzung für das neue "Spaßbad" an der Hamburger Straße

(Der Begriff "Drei-Bäderkonzept" bedeutet die Beschränkung auf drei Bäder: Heidbergbad, Stadtbad Bürgerpark, neues"Spaßbad" und die Schließung der Hallenbäder Gliesmarode, Wenden, Nordbad und Freibad Waggum.)

2007-2008  Eine breite Protestbewegung kämpft für ein Bürgerbegehren und einen späteren Bürgerentscheid in der Bäderfrage. Ziel: Erhalt und Sanierung der Stadtteilbäder, zusätzlich Neubau eines kleines Bades im Westen, Verzicht auf das "Spaßbad". Über 30.000 Unterstützer unterschreiben. Zu den Erstunterzeichnern gehört der Unternehmer Friedrich Knapp (New Yorker)

Das Bürgerbegehren wird von Politik, Verwaltung und Justiz aus formalen Gründen abgelehnt.

11.10.2011  Im Ergebnis der Kommunalwahl wird im Stadtbezirksrat 112 (Wabe-Schunter-Beberbach) eine "bunte Koalition" aus SPD, Grünen und BIBS gebildet, die sich für den Erhalt des Freibades Waggum und des Hallenbades Gliesmarode einsetzt und damit das Bäderthema wieder in die öffentliche Diskussion bringt.

Ende 2012 / Anfang 2013  Das Bekanntwerden der Bebauungspläne für das Grundstück Am Soolanger verstärkt die öffentliche Diskussion um den Baderhalt.

04.06.2013  Eine von Gliesmaroder Bürgern und Vereinen im BegegnungsZentrum organisierte Veranstaltung zur Rettung des Gliesmaroder Bades findet ein starkes Echo bei Bevölkerung und Presse

17.06.2013  Gründung der "Bürgerinitiative für den Erhalt des Gliesmaroder Bades"

03.09.2013  Gründung des "Fördervereins Badezentrum Gliesmarode e.V.", der Ende 2013 bereits rund 400 Mitglieder hat

(...)

Eine genauere Darstellung zur Vorgeschichte von BI und Förderveren ist geplant. Das tatsächliche Einstellungsdatum dieses Beitrags ist der 19.11.2017. Der 27.02.2007 wurde wegen der Platzierung auf der Startseite gewählt.

Im Menü "Materialien" finden Sie zahlreiche Links zum Drei-Bäderbeschluss von 2007. Hier die vier wichtigsten:

http://schwimmen.mitten-in-braunschweig.de/

http://www.bibs-fraktion.de/index.php?id=39

http://www.spdinfo.de/spd_dsv_diskussion/baden/baden_buerger_spd_dsv.html

http://www.braunschweig-spiegel.de/

Empfohlene Suchbegriffe für den Braunschweig-Spiegel: "Bäderkonzept", "Spaßbad", "Badezentrum Gliesmarode", "Gliesmaroder Bad", "Förderverein Badezentrum Gliesmarode"

   

Aktuelles  

Flyer "Gefeiert - Gefährdet - Gerettet" - Eine kleine Chronik zum 40. Geburtstag des Gliesmaroder Bades Download

Flyer "Meyers Wiesen" Download

Flyer Mitgliederwerbung Download

Wir bedanken uns für über 1900 Likes und freuen uns über weitere

Das Gliesmaroder Bad wird gebraucht ! Unsere Argumente, die immer noch aktuell sind hier

Mitgliederstand des Fördervereins

Ende 2018: 459

Ende 2019: 475

Nicht mehr ganz aktuell, aber immer noch frisch:

Von oben betrachtet... (Dez. 2016):

Link

 Von oben betrachtet... (April 2014):

Link

 

 
 
   
© ALLROUNDER
Durch Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte zu (Kommentarfunktion, Online-Anmeldeformular). Weitere Informationen über Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung